Aktuelle Ausstellung: Schwarz/ Weiss Fotografien von Klaus Heyne

Klaus Heyne ist 1959 in der Revierstadt Bottrop geboren und dort aufgewachsen.

Während des Studiums an der Ruhr-Universität siedelte er nach Bochum und lebt seit Mitte der 80er Jahre dort.

Die Neigung zur Fotografie manifestierte sich während verschiedener Trekking-Touren im Europa nördlich des Polarkreises mit vornehmlich „natürlichen“ Motiven (hieraus entstandene Reiseberichte: Zwei im Sarek und Jotunheimem.

Den Hauptteil seiner Motive findet der Autodidakt allerdings in Bereichen, die jedermann zugänglich sind, wobei es ihm hier auf den „richtigen“ Blickwinkel ankommt, um den Charakter des Motivs hervorzuheben.

Dabei gilt die Maxime: Verwendung des „available light“ - des verfügbaren Lichts - und keine künstlichen Arrangements. Die einzige Manipulation besteht während der Aufnahme durch Perspektiven- und Standortveränderungen und unterschiedliche Blenden/Zeit-Kombinationen sowie im Nachhinein durch gezielte Maßnahmen in der Dunkelkammer.

KLAUS HEYNE richtet sein Augenmerk gerne auf Details, die gerade durch die Abstraktion von der Farbe und die Trennung vom Ganzen ungewöhnliche und teilweise bizarre Wirkungen erzielen.

Das Spektrum seiner Fotografien umfaßt Eindrücke aus der Natur ebenso wie die Darstellung von Industrielandschaften. Aber auch Stilleben, Menschen und Dinge, die uns täglich umgeben, bilden gleichwertige Schwerpunkte seiner Arbeit.

 

Kontakt:

 

Klaus Heyne

Blumenfeldstraße 129

44795 Bochum

Tel.: 0234/ 45 26 786

Mobil: 0178-156 5 165

 

e-mail: klaus.heyne@web.de

Tobias Meyer
Facharzt für Allgemeinmedizin